18.06.2017

Versöhnlicher Saisonabschluß - Baldauf sorgt bei seiner Rückkehr für die Entscheidung.

GBC vs. FSV Pockau-Lengefeld 4:1

Zum letzten Spiel einer durchwachsenen Saison hatte der GBC die zweite Vertretung von Pockau-Lengefeld zu Gast. Das Tabellenschlusslicht konnte das Spiel in der Anfangsphase ausgeglichen gestalten und hatte sogar die besseren Chancen. Trotzdem ging der Gastgeber nach 25 Minuten durch einen fulminanten Fernschuss von Börner in Führung. Ab jetzt kontrollierte man das Spiel - verpasste aber nachzulegen. Folgerichtig konnte der Gast nach einem Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft ausgleichen (36.). Bis zur Pause hatte man erst einmal mit der Verdauung des Gegentores zu tun.
Die zweite Hälfte sollte aus GBC-Sicht besser verlaufen: Hatte FSV Pockau-Lengefeld e.V. zu Beginn noch den Führungstreffer auf dem Fuß, erspielte sich die Heimelf danach mehrere Torchancen. Scheiterte Rösch bei seinem Freistoß noch an der Latte (50.), war es Herrmann, der nach seinem Sololauf über die linke Seite zum 2:1 vollendete (55.). Dann gab es wieder etwas Leerlauf - lediglich Geislers Rettungsaktion sorgte für Aufregung, als sein Kopfball die Latte des GBC-Gehäuses traf. Die Einwechslung des lange verletzten Baldauf brachte dann die Entscheidung: In der 80. Spielminute sorgte er mit seinem Tor zum 3:1 für die Vorentscheidung und legte 120 Sekunden später mustergültig für Ruttloff auf, der in seiner Torjägermanier mit einem sehenswerten Heber vollendete. Hofmann hatte dann die Chance, den Spielstand noch einmal zu erhöhen (84.), aber auch die Gäste tauchten noch einmal gefährlich vor Mehner's Tor auf (86.) - jedoch beiderseits ohne Erfolg.
Alles in Allem eine geschlossene Mannschaftsleistung, welche die letzten schwächeren Leistungen vergessen machen sollte - jetzt geht es ohnehin erst einmal in die (wenn auch kurze) Sommerpause.

Der GBC bedankt sich bei seinen Fans, Sponsoren und Gönnern sowie bei allen "Followern" in den sozialen Netzwerken.

GBC - Walk on!!!

#MU
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Versöhnlicher Saisonabschluß - Baldauf sorgt bei seiner Rückkehr für die Entscheidung.

GBC vs. FSV Pockau-Lengefeld 4:1

Zum letzten Spiel einer durchwachsenen Saison hatte der GBC die zweite Vertretung von Pockau-Lengefeld zu Gast. Das Tabellenschlusslicht konnte das Spiel in der Anfangsphase ausgeglichen gestalten und hatte sogar die besseren Chancen. Trotzdem ging der Gastgeber nach 25 Minuten durch einen fulminanten Fernschuss von Börner in Führung. Ab jetzt kontrollierte man das Spiel - verpasste aber nachzulegen. Folgerichtig konnte der Gast nach einem Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft ausgleichen (36.). Bis zur Pause hatte man erst einmal mit der Verdauung des Gegentores zu tun. 
Die zweite Hälfte sollte aus GBC-Sicht besser verlaufen: Hatte FSV Pockau-Lengefeld e.V. zu Beginn noch den Führungstreffer auf dem Fuß, erspielte sich die Heimelf danach mehrere Torchancen. Scheiterte Rösch bei seinem Freistoß noch an der Latte (50.), war es Herrmann, der nach seinem Sololauf über die linke Seite zum 2:1 vollendete (55.). Dann gab es wieder etwas Leerlauf - lediglich Geislers Rettungsaktion sorgte für Aufregung, als sein Kopfball die Latte des GBC-Gehäuses traf. Die Einwechslung des lange verletzten Baldauf brachte dann die Entscheidung: In der 80. Spielminute sorgte er mit seinem Tor zum 3:1 für die Vorentscheidung und legte 120 Sekunden später mustergültig für Ruttloff auf, der in seiner Torjägermanier mit einem sehenswerten Heber vollendete. Hofmann hatte dann die Chance, den Spielstand noch einmal zu erhöhen (84.), aber auch die Gäste tauchten noch einmal gefährlich vor Mehners Tor auf (86.) - jedoch beiderseits ohne Erfolg. 
Alles in Allem eine geschlossene Mannschaftsleistung, welche die letzten schwächeren Leistungen vergessen machen sollte - jetzt geht es ohnehin erst einmal in die (wenn auch kurze) Sommerpause.

Der GBC bedankt sich bei seinen Fans, Sponsoren und Gönnern sowie bei allen Followern in den sozialen Netzwerken. 

GBC - Walk on!!!

#MU

16.06.2017

Das war SPANIEN 2017

Am Freitag, dem 02.06. starteten wir mit 46 Personen ( darunter unsere F-Jugend und eine
Freizeitmannschaft ) pünktlich 15.00 Uhr ab Grünhainichen. Eine 1600 km - lange Fahrt lag vor uns und wir kamen am Samstag 15.00 Uhr in unserem Hotel in Roses an.
Am Sonntag hatten wir dann die ersten Spiele. Die F-Jugend spielte gegen die E-Jugend vom C.F. ESPLAIS. Nachdem Lasse Bauer unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung geschossen hatte, verfolgte uns in der Folgezeit mit 4(!!!) Lattenschüssen das Pech und wir verloren nach einem guten Spiel noch mit 1:3. Die Freizeitmannschaft, die so noch nie zusammengespielt hatte, zeigte auch eine sehr engagierte Leistung und verlor auf Grossfeld gegen die wesentlich jüngere Mannschaft von A. AMAZIGH (Marokko) mit 0:5.
Am Montag ging es dann für alle in den grossen Aqua- Park von Roses. Dort zeigten nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die Kinder vollen Einsatz. Manchen war keine Rutsche zu steil, keine Attraktion zu gefährlich ( Nele Nürnberger und Till Nickel ). Am Ende des Tages waren alle geschafft, aber um ein schönes Erlebnis reicher.
Am Dienstag folgte das nächste Highlight. Mit dem Bus ging es nach Barcelona. Dort besichtigten wir die grosse Kathedrale, waren im „Camp Nou“ zu Gast, haben am Olympia –
Stadion Rast gemacht und schlenderten über den weltbekannten „Las Ramblas“. Vor allem das grosse Stadion des FC Barcelona mit Museum und Fanshop hatte es allen angetan; und viele Souvenirs traten die Heimreise mit an.
Am Mittwoch war wieder Fussball und unsere F-Jugend musste am Abend, nachdem sie den ganzen Tag am Strand schon einiges investiert hatte, gegen die E-Jugend des C.F. BASE ran.Trotz grosser Bemühungen reichte es am Ende bei einem Ehrentor von Pepe Rathmann nur zu einem 1:10.
Am Donnerstag mussten beide Mannschaften nochmal im Stadion auf Kunstrasen ran. Erst spielte unsere Freizeitmannschaft. Nach einem schnellen 0:2- Rückstand gegen das Allstar –
Team von Budapest packte unsere Mannschaft ihr Kämpferherz aus und zeigte viele schöne Aktionen. Unter der Riesenstimmung unserer Fans drehten sie das Spiel und gewannen nach Toren von Rene Neubert (2), Peti Bauer (2), Niko Mager und Christian Börner verdient mit
6:3. Dann folgte der Höhepunkt des Tages. Unsere F-Jugend spielte gegen die gastgebende
E-Jugend des A.E. ROSES. Nach 3 Vierteln ( es wurde 4x 12.5 min. gespielt ) stand es noch 0:0. Dann kam das letzte Viertel. Emilio Neubert schoss das vielumjubelte 1:0 und kurz da –
nach fiel das 2:0 nach einem schönen Angriff, als ein gegnerischer Spieler einen Schuss von Lasse Bauer ins eigene Tor abfälschte. Als dann Roses alles auf eine Karte setzte, stand nur noch ein Mann im Mittelpunkt. Till Nickel, unser SUPER – TORWART, an dem die Spanier verzweifelten, hielt alles und verdiente sich den Titel „Man of the Match“. Unter der Wahn –
sinnsstimmung der „besten Fans des Turniers“ rettete er uns den 2:0 –Sieg und die ganze Mannschaft wurde mit „Standing Ovations“ gefeiert. Am Abend war dann die Abschluss –
feier mit Siegerehrung und beide erhielten einen schönen Pokal.
Minigolf – Partien, Fahrten in die Berge mit dem „Roses – Express“, ein Tanzabend, Spiele am Strand ( bei denen Christian Börner schon als Animateur für Kindergeburtstage gebucht wurde ) und die unzähligen Billiard – Partien, bei denen unsere Kinder zu den „Billiard –
Königen von Roses“ aufstiegen, waren weitere schöne Erlebnisse unseres Spanien – Trips.
Das gute Essen ( 3x Buffet am Tag ) und das schöne Wetter trugen wesentlich zur guten Stimmung bei. Am Ende muss man sagen, diese Ausfahrt war eine sehr gelungene Sache. Die Meinungen von aussen, wir seien aufgetreten wie eine grosse Familie, machen uns stolz.
Wir alle haben unseren Ort Grünhainichen, unseren Verein, den GBC würdig vertreten.
Dafür allen vielen Dank und vielleicht bis zum nächsten Mal.
PS: Leider gab es auch einen Wermutstropfen. Jan Harbeck erlitt im letzten Spiel einen Achillessehnenriss. Wir alle wünschen Dir, lieber Jan, baldige Genesung.
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Das war  SPANIEN  2017

Am Freitag, dem 02.06. starteten wir mit 46 Personen ( darunter unsere F-Jugend und eine
Freizeitmannschaft ) pünktlich 15.00 Uhr ab Grünhainichen. Eine 1600 km - lange Fahrt lag vor uns und wir kamen am Samstag 15.00 Uhr in unserem Hotel in Roses an.
Am Sonntag hatten wir dann  die ersten Spiele. Die F-Jugend spielte gegen die E-Jugend vom C.F. ESPLAIS. Nachdem Lasse Bauer unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung geschossen hatte, verfolgte uns in der Folgezeit mit 4(!!!) Lattenschüssen das Pech und wir verloren nach einem guten Spiel noch mit 1:3. Die Freizeitmannschaft, die so noch nie zusammengespielt hatte, zeigte auch eine sehr engagierte Leistung und verlor auf Grossfeld gegen die wesentlich jüngere Mannschaft von A. AMAZIGH (Marokko) mit 0:5.
Am Montag ging es dann für alle in den grossen Aqua- Park von Roses. Dort zeigten nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die Kinder vollen Einsatz. Manchen war keine Rutsche zu steil, keine Attraktion zu gefährlich ( Nele Nürnberger und Till Nickel ). Am Ende des Tages waren alle geschafft, aber um ein schönes Erlebnis reicher. 
Am Dienstag folgte das nächste Highlight. Mit dem Bus ging es nach Barcelona. Dort besichtigten wir die grosse Kathedrale, waren im „Camp Nou“ zu Gast, haben am Olympia –
Stadion Rast gemacht und schlenderten über den weltbekannten „Las Ramblas“. Vor allem das grosse Stadion des FC Barcelona mit Museum und Fanshop hatte es allen angetan; und viele Souvenirs traten die Heimreise mit an. 
Am Mittwoch war wieder Fussball und unsere F-Jugend musste am Abend, nachdem sie den ganzen Tag am Strand schon einiges investiert hatte, gegen die E-Jugend des C.F. BASE ran.Trotz grosser Bemühungen reichte es am Ende bei einem Ehrentor von Pepe Rathmann nur zu einem 1:10.
Am Donnerstag mussten beide Mannschaften nochmal im Stadion auf Kunstrasen ran. Erst spielte unsere Freizeitmannschaft. Nach einem schnellen 0:2- Rückstand gegen das Allstar –
Team von Budapest packte unsere Mannschaft ihr Kämpferherz aus und zeigte viele schöne Aktionen. Unter der Riesenstimmung unserer Fans drehten sie das Spiel und gewannen nach Toren von Rene Neubert (2), Peti Bauer (2), Niko Mager und Christian Börner verdient mit
6:3. Dann folgte der Höhepunkt des Tages. Unsere F-Jugend spielte gegen die gastgebende
E-Jugend des A.E. ROSES. Nach 3 Vierteln ( es wurde 4x 12.5 min. gespielt ) stand es noch 0:0. Dann kam das letzte Viertel. Emilio Neubert schoss das vielumjubelte 1:0 und kurz da –
nach fiel das 2:0 nach einem schönen Angriff, als ein gegnerischer Spieler einen Schuss von Lasse Bauer ins eigene Tor abfälschte. Als dann Roses alles auf eine Karte setzte, stand nur noch ein Mann im Mittelpunkt. Till Nickel, unser SUPER – TORWART, an dem die Spanier verzweifelten, hielt alles und verdiente sich den Titel „Man of the Match“. Unter der Wahn –
sinnsstimmung der „besten Fans des Turniers“ rettete er uns den 2:0 –Sieg und die ganze Mannschaft wurde mit „Standing Ovations“ gefeiert. Am Abend war dann die Abschluss –
feier mit Siegerehrung und beide erhielten einen schönen Pokal.
Minigolf – Partien, Fahrten in die Berge mit dem „Roses – Express“, ein Tanzabend, Spiele am Strand ( bei denen Christian Börner schon als Animateur für Kindergeburtstage gebucht wurde ) und die unzähligen Billiard – Partien, bei denen unsere Kinder zu den „Billiard –
Königen von Roses“ aufstiegen, waren weitere schöne Erlebnisse unseres Spanien – Trips.
Das gute Essen ( 3x Buffet am Tag ) und das schöne Wetter trugen wesentlich zur guten Stimmung bei. Am Ende muss man sagen, diese Ausfahrt war eine sehr gelungene Sache. Die Meinungen von aussen, wir seien aufgetreten wie eine grosse Familie, machen uns stolz.
Wir alle haben unseren Ort Grünhainichen, unseren Verein, den GBC würdig vertreten. 
Dafür allen vielen Dank und vielleicht bis zum nächsten Mal.
PS: Leider gab es auch einen Wermutstropfen. Jan Harbeck erlitt im letzten Spiel einen Achillessehnenriss. Wir alle wünschen Dir, lieber Jan, baldige Genesung.

Comment on Facebook

Eigentlich wollte ich nur einen kurzen Bericht über die 6. Teilnahme des GBC am "Copa de Roses" schreiben, doch den mir von Peter Bauer zugesteckten Bericht wollte ich nicht "verunstalten". 😅 Danke dafür, Glückwunsch für die Leistungen und natürlich auch alles Gute an den Chef (Jan). ✌💪👍 #MU

28.05.2017

GBC zeigt zwei Gesichter
... und beim Schreiberling ist die Luft auch mal raus.

Spielbericht GBC vs. FV Venusberg (2:3)

Trotz hoher Temperaturen begann der GBC mit hohem Tempo und setzte den Gast von Beginn an unter Druck. Abgesehen von einer Großchance in der 8.Spielminute und zwei gefährlichen Eckbällen (39./40.) war von den Venusbergern in der ersten Hälfte so gut wie nichts zu sehen. Ganz anders die Heimelf: Hofmann (6.) und Herrmann (7.) begannen den Reigen einer Vielzahl an Tormöglichkeiten. Auch wenn im Spielaufbau nicht alles funktionierte agierte man gefällig nach vorn. Bereits in der 14. Minute konnte Novak einen vom Torhüter abprallenden Ball zum 1:0 einschieben, nachdem Herrmann scheiterte. Weitere Chancen blieben aber ungenutzt. In den folgenden 30 Minuten wurde eine Vielzahl an teilweise 100%-igen liegengelassen (18./19./25./30./36./40./43./44.), Doch entweder scheiterte man knapp, am Torwart oder am eigenen Unvermögen.
Halbzeit.
Der Wiederanpfiff bedeutete für die Heimelf nichts Gutes - stand es doch binnen 4 Minuten 2:1 gegen das Wunderlich-Team (46.-Stülpner/49.-Pohlhaus). Fehler in der Abwehr und ein von Schubert verursachter Elfmeter brachten den GBC ins Hintertreffen. Dieser war von nun an völlig von der Rolle. Die Gäste kamen (zwar ohne große Möglichkeiten) immer besser ins Spiel - bzw. der Gastgeber wurde immer schwächer. In der 83. Minute bekam man dann doch die Konsequenz und musste sogar noch den dritten Treffer eines eigentlich schwachen Gegners hinnehmen (Seidel), gegen den man nach 45 Minuten schon mit 4/5:0 hätte führen müssen. Jakub Süssmilch durfte noch mit einem 20-m-Schuß auf 2:3 verkürzen - für mehr reichte es aber nicht.
Nächste Woche ist spielfrei (Pfingsten) - vielleicht kann man sich da noch einmal besinnen, was man in der Hinrunde erreicht hat und das Beste aus den letzten beiden Saisonspielen (in Olbernhau und gegen Pockau/Lengefeld 2.) herausholen.

GBC - Walk on!

#MU
... mehr anzeigenweniger anzeigen

GBC zeigt zwei Gesichter
... und beim Schreiberling ist die Luft auch mal raus.

Spielbericht GBC vs. FV Venusberg (2:3)

Trotz hoher Temperaturen begann der GBC mit hohem Tempo und setzte den Gast von Beginn an unter Druck. Abgesehen von einer Großchance in der 8.Spielminute und zwei gefährlichen Eckbällen (39./40.) war von den Venusbergern in der ersten Hälfte so gut wie nichts zu sehen. Ganz anders die Heimelf: Hofmann (6.) und Herrmann (7.) begannen den Reigen einer Vielzahl an Tormöglichkeiten. Auch wenn im Spielaufbau nicht alles funktionierte agierte man gefällig nach vorn. Bereits in der 14. Minute konnte Novak einen vom Torhüter abprallenden Ball zum 1:0 einschieben, nachdem Herrmann scheiterte. Weitere Chancen blieben aber ungenutzt. In den folgenden 30 Minuten wurde eine Vielzahl an teilweise 100%-igen liegengelassen (18./19./25./30./36./40./43./44.), Doch entweder scheiterte man knapp, am Torwart oder am eigenen Unvermögen. 
Halbzeit.
Der Wiederanpfiff bedeutete für die Heimelf nichts Gutes - stand es doch binnen 4 Minuten 2:1 gegen das Wunderlich-Team (46.-Stülpner/49.-Pohlhaus). Fehler in der Abwehr und ein von Schubert verursachter Elfmeter brachten den GBC ins Hintertreffen. Dieser war von nun an völlig von der Rolle. Die Gäste kamen (zwar ohne große Möglichkeiten) immer besser ins Spiel - bzw. der Gastgeber wurde immer schwächer. In der 83. Minute bekam man dann doch die Konsequenz und musste sogar noch den dritten Treffer eines eigentlich schwachen Gegners hinnehmen (Seidel), gegen den man nach 45 Minuten schon mit 4/5:0 hätte führen müssen. Jakub Süssmilch durfte noch mit einem 20-m-Schuß auf 2:3 verkürzen - für mehr reichte es aber nicht.
Nächste Woche ist spielfrei (Pfingsten) - vielleicht kann man sich da noch einmal besinnen, was man in der Hinrunde erreicht hat und das Beste aus den letzten beiden Saisonspielen (in Olbernhau und gegen Pockau/Lengefeld 2.) herausholen.

GBC - Walk on!

#MU

21.05.2017

Frust über Leistung der "Unparteiischen"!

FV Amtsberg vs GBC 5:0 !!!

Erneut musste heute wieder auf viele Stammspieler verzichtet werden, so das man das Spiel in Dittersdorf ohne Wechsler über die Bühne bekommen musste. Und es Begann schlecht: schon der 1. Angriff der Gastgeber führte zum 1:0 nach Fehler im Mittelfeld in der ersten Spielminute! Obwohl man sich davon nicht beeindrucken ließ, konnte sich der GBC keine Chancen erarbeiten. Anders der Gegner: 13. Minute 2:0, 16. Minute 3:0! Da war das Spiel schon verloren. Man erarbeitete sich aber trotzdem stellenweise ein Übergewicht im Mittelfeld, aber Krupka's Torschuss in der 43. war die einzig nennenswerte Aktion Richtung Tor in der ersten Hälfte.
Dies wurde auch in der zweiten Halbzeit nicht besser - abgesehen von einem Torschuss (Rösch - 86.) und einer Strafraumszene (Krupka - 87.) gab es keine von uns ausgehende Torgefahr. Der kurzfristige Ausfall von Ruttloff machte sich bemerkbar. Anders Amtsberg - mit einem Doppelschlag in der 63./64. Spielminute wurde die derbe Schlappe beendet. Trotzdem wurde gekämpft - das kann man keinem heute absprechen.
Und jetzt noch etwas zum Frustabbau: In einem Spiel, bei dem es für keines der beiden Teams noch um viel geht - nein, es gibt auch nicht mehr TV-Gelder für eine bessere Platzierung - ragte das Schiedsrichtergespann über alle hinaus. Es gab einfach zu viele Entscheidungen gegen uns, sei es von den heimischen Linienrichtern oder vom "unparteiischen" Spielleiter Wamser - pfeifend für das Nachbardorf. Zwei klare Abseitstore (2:0 und 4:0) wurden gegeben, Fahnen wurden bei mehreren Aktionen unsererseits zur Anzeige von Fouls in die Luft gestreckt, ein Assi lässt weiterspielen, obwohl der Ball schon längst im Seitenaus ist (10 Minuten später wurde der Ball von Selbigem sicher an der selben Stelle angestoppt und es gab Einwurf (natürlich für den Gegner)...
Die Krone setzte dem Ganzen jedoch "Chef" Wamser auf, welcher unsere gesamte Bank nach einer erneuten Fehlentscheidung und die dazugehörige Aufregung mit "IHR VÖGEL" !!! bezeichnete.

Trotzdem hätten wir heute kein Spiel gewonnen.

GBC - Walk on!!!
... mehr anzeigenweniger anzeigen

19.05.2017

Sonntag 23. Spieltag
15 Uhr in Dittersdorf...

Man sieht sich! 😉
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Sonntag 23. Spieltag
15 Uhr in Dittersdorf...

Man sieht sich! ;)

15.05.2017

Zu wenig Ideen im Mittelfeld (auch) aufgrund Personalmangels.

GBC vs. SV Großrückerswalde 49 e.V. (2.) 1:2 !!!

Hatte man zu Beginn des Spiels das Gefühl, das es besser läuft als in den letzten Partien, stand man am Ende wieder mit leeren Händen da. Größte Chancen konnten nicht verwertet werden - Ruttloff (12.,16.) und Rösch (18.) scheiterten jeweils. Und in der 30. Spielminute kassierten wir noch dazu - wie aus dem Nichts - das 0:1. Grund dafür waren (u.a.) Probleme bei der Ballannahme von GBC-Torhüter Mehner.
Fünf Minuten später - gleiches Problem beim Gäste-Torwart - doch Ruttloff kann das Geschenk nicht verwerten. So läuft das zur Zeit.
Kurz vor der Pause ist Mehner bei einem Freistoß dann sicher zur Stelle. Halbzeit.
Die Pause schien unserer Elf gut getan zu haben - begann sie doch mit einem Paukenschlag: Flanke Krupka - Lattenkopfball Ruttloff - Abstauber Weiß - 1:1 !
Doch das war es dann an diesem Tag mit positiven Meldungen - ab jetzt machte sich das fehlen unserer drei tschechischen Legionäre Novak, Süssmilch und Verner sowie des Kapitäns Herrmann immer mehr bemerkbar. Es gab keine Ideen im Mittelfeld und niemand übernahm einmal Verantwortung. Chancen hatte fast nur noch der Gast - wobei Dieser nur durch einen zugesprochenen Foulelfmeter, der sicher verwandelt wurde, zum Torerfolg und gleichzeitig Endstand kam (68.). Das Ergebnis war beim Spielverlauf der letzten 30 Minuten sogar noch schmeichelhaft.
Nächste Woche wird es nicht einfacher:
Sonntag 15 Uhr in Amtsberg (Weißbach)!

GBC - Walk on!!!
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Zu wenig Ideen im Mittelfeld (auch) aufgrund Personalmangels.

GBC vs. SV Großrückerswalde 49 e.V. (2.) 1:2 !!!

Hatte man zu Beginn des Spiels das Gefühl, das es besser läuft als in den letzten Partien, stand man am Ende wieder mit leeren Händen da. Größte Chancen konnten nicht verwertet werden - Ruttloff (12.,16.) und Rösch (18.) scheiterten jeweils. Und in der 30. Spielminute kassierten wir noch dazu - wie aus dem Nichts - das 0:1. Grund dafür waren (u.a.) Probleme bei der Ballannahme von GBC-Torhüter Mehner. 
Fünf Minuten später - gleiches Problem beim Gäste-Torwart - doch Ruttloff kann das Geschenk nicht verwerten. So läuft das zur Zeit.
Kurz vor der Pause ist Mehner bei einem Freistoß dann sicher zur Stelle. Halbzeit.
Die Pause schien unserer Elf gut getan zu haben - begann sie doch mit einem Paukenschlag: Flanke Krupka - Lattenkopfball Ruttloff - Abstauber Weiß - 1:1 !
Doch das war es dann an diesem Tag mit positiven Meldungen - ab jetzt machte sich das fehlen unserer drei tschechischen Legionäre Novak, Süssmilch und Verner sowie des Kapitäns Herrmann immer mehr bemerkbar. Es gab keine Ideen im Mittelfeld und niemand übernahm einmal Verantwortung. Chancen hatte fast nur noch der Gast - wobei Dieser nur durch einen zugesprochenen Foulelfmeter, der sicher verwandelt wurde, zum Torerfolg und gleichzeitig Endstand kam (68.). Das Ergebnis war beim Spielverlauf der letzten 30 Minuten sogar noch schmeichelhaft. 
Nächste Woche wird es nicht einfacher: 
Sonntag 15 Uhr in Amtsberg (Weißbach)!

GBC - Walk on!!!