In der Chronik geblättert: “Zur Herstellung von Massefiguren”

Nach dem Niedergang des Bergbaus im 18. Jahrhundert wurden im Seiffener Raum zunehmend Pochwerke der Hütten in Drehwerke umgewandelt, die wesentlich für die Herausbildung der Holzbearbeitungstechniken waren. Drechseln, Reifendrehen und das Beschnitzen gedrechselter Grundformen bestimmten fortan die Herstellung hölzerner Spielwaren im erzgebirgischen Spielzeugland. Eine besondere Erfindung in der erzgebirgischen Spielzeugherstellung waren Massefiguren. Im 19. Jahrhundert…