Start in die Gesundheitsförderung

 

 

Am 14. Mai hatten die Vorsitzende des Verwaltungsverbandes, Frau Kathrin Ardelt, und der Grünhainichener Bürgermeister, Herr Robert Arnold, interessierte Bürgerinnen und Bürger ins Rathaus geladen, um über die Gesundheitsförderung in der Region zu beraten. Es ergab sich eine rege Diskussion mit dem Ergebnis, ein Konzept zu erarbeiten, welches Bürgerinnen und Bürgern Hilfe und Unterstützung bei der Stärkung ihrer Gesundheit bietet. Der Satz „Gesundheit ist das höchste Gut“ soll mehr mit Leben gefüllt, der Erhaltung der Gesundheit mehr Beachtung geschenkt werden. Dazu wurden viele Möglichkeiten diskutiert, die in der nächsten Zeit zu einem Konzept gefügt werden müssen. Wenn Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, dazu Gedanken, Vorschläge und Wünsche haben, können sie diese gern mit einbringen. Wenn Sie den Prozess mit gestalten, Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen auf gesundheitlichem Gebiet mit integrieren möchten, sind Sie für die nächste Zusammenkunft herzlich eingeladen. Nachdem wesentliche Inhalte und Maßnahmen festgelegt worden sind, wird die breite Öffentlichkeit darüber informiert. Das Ganze ist ein Prozess; es ist wichtig anzufangen und diese Bewegung für mehr Gesundheit zur gemeinsamen Sache zu machen. Mit diesem Projekt wird auch der Situation Rechnung getragen, dass sich immer mehr Menschen für gesundheitliche Fragen interessieren, eine diesbezügliche Plattform suchen, um sich mit Gleichgesinnten austauschen, verschiedene Themen diskutieren zu können. In dieses Projekt werden auch soziale und Generationenaspekte einfließen. Unsere Region soll für das menschliche Miteinander eine Bereicherung erfahren.

Wir werden Sie über diese Homepage und über das Amtsblatt des Verwaltungsverbandes stetig über die Weiterentwicklung des Projektes informieren.